065| Erfahrungen mit dem Kompoststall

065| Erfahrungen mit dem Kompoststall

Wer viel Kuhkomfort möchte und ein einfaches Stallsystem sucht, sollte einen Blick auf den Kompostierungsstall werfen. Im Volksmund wird dieses alternative Stallsytem Kompoststall genannt. Es gibt nicht viele Landwirte, die dieses System für sich entdeckt haben. Einer von ihnen ist Simon Hoffman aus dem baden-württembergischen Weißbach.

Kuhkomfort im Kompoststall

Wenn sich eine Kuh platt auf die Seite legt und alle Viere von sich streckt, ist dies ein Zeichen von maximalem Kuhkomfort. Wenn dann noch genügend Platz für die nötigen Rangkämpfe vorhanden ist, sodass kein Rind Gefahr läuft, sich an der Stalleinrichtung zu stoßen, dann sind wir auf einem hohen Niveau in Sachen Kuhkomfort. Ein Kompoststall bietet genau diesen Komfort. 

Der Kompoststall ist ein anderes System. Wer von einem herkömmlichen Stallsystem umsteigt, muss auch seine Denkweise ändern. Mehr dazu in der Podcast-Aufnahme.

Klauengesundheit besser als je zuvor

Simon musste festelllen, das sich seine Klauengesundheit mit dem Einzug in den neuen Kompostierungstall zunächst verschlechtert hat. Die Gerbsäure im Material hat die Klauenhaut gereizt. Doch nach und nach normalisierte sich die Situation und die Klauengesundheit wurde besser als je zuvor. Es sind nur noch zwei Kühe mit Mortellaro in der Herde und es werden nur noch einmal jährlich Klauen geschnitten.

Was passiert in einem Kompoststall?

An alle Kompoststall-Besitzer: Ihr habt Euch sicherlich schon intensiv damit befasst. Also unterstütze Kuhverstand mit Deinem Wissen und beschreibe doch einmal welche Prozesse das Kompostmaterial durchlebt. Schreibe einfach eine E-Mail an: christian@kuhverstand.de

Mit oder ohne Belüftung?

Das Kompostmaterial ist organisches Material, Welches zum Einstreuen der Stallfläche genutzt wird. Einige Ställe arbeiten mit einer Belüftung des Materials, andere haben keine Belüftungsanlage für den Kompost. Bei Simon ist letzteres der Fall, er fräst das Material zweimal am Tag mit einem alten Traktor, welcher im Tierbereich verbleibt. Dieser Traktor wurde von ihm „kuhsicher“ gemacht. 

Bitte schreibe Deine Erfahrung zu diesem Thema in die Kommentare! Wo liegen die Vor und Nachteile der Belüftung?

Arbeitsaufwand für den Kompostall.

Die Arbeit ist anders als im gewöhnlichen Liegeboxenlaufstall. Die körperliche Arbeitsbelastung vom Liegeboxen einstreuen fällt weg. Das Material wird je nach Bedarf in den Stall gefahren und hält durchaus 10 Tage bevor erneut eingestreut werden muss.  Ansonsten wird immer direkt vor den Melkzeiten die Fläche gefräst. Hier zeigt Simon seinen Kuhverstand. Durch konsequentes Fräsen der Liegefläche zu den Melkzeiten, wissen seine Kühe, dass nun das Melken los geht. Die Kühe gehen also weitestgehend von selbst zum Melkstand während Simon die Fläche fräst. 

Knackpunkt Materialbeschaffung

Vor dem Bau eines Kompoststall sollte die Material-Frage geklärt werden. Dieses sollte günstig und gut geeignet sein. Ausserdem sollte es in ausreichender Menge verfügbar sein. Tatsächlich ist die Materialbeschaffung einer der größten Knackpunkte, die es zu lösen gilt. Simon Hofmann arbeitet mit ausgesiebtem Heckenschnitt, welcher der Bioabfallverordnung unterliegt.

Platzbedarf und Baukosten im Kompoststall

Simon Hofmann hat 8,6 Quadratmeter Liegefläche pro Kuh in seinem Kompoststall. Ein Kompoststall braucht etwas mehr Platz als ein gewöhnlicher Liegeboxenlaufstall. Bei Simon Hofmann ist am Fressgatter ein planbettiger Laufgang der per Faltschieber entmistet wird. Da die meistem Ausscheidungen auf der Kompostmatte anfallen, kann das Güllelager entsprechend geringer ausfallen. Wie hoch die Baukosten bei dem Kompoststall waren, verrät Simon im Webinar.

Netter Nebeneffekt: steigende Bodenfruchtbarkeit

Die Bodenfruchtbarkeit steigt durch die Zufuhr von dem Kompost. So werden Erträge stabiler. Kompost speichert 40 mal mehr Wasser als gewöhnliche Erde.

_______________________________________________________________________________________

Werbung in eigener Sache:

Möchtest Du mehr erfahren über Kompostställe?

Komm ins Kompost-Webinar. Du kannst ganz einfach von zu Hause aus teilnehmen. 

Das Kompoststall-Webinar

Referenten: 2-3 Landwirte mit eigenem Kompoststall berichten ihren Erfahrungen, darunter Simon Hoffmann.

Wann: 29. Januar 2020

Uhrzeit: 19:30Uhr

Zeitbedarf: 60-90 Minuten +15Minuten Technik-Test für alle Webinar-Neulinge

Kosten: 29,-€ Netto

max. Teilnehmeranzahl: 30 

Anmeldeschluss: 16.Januar 2020

 

Zur Anmeldung!

_______________________________________________________________________________________

Hab viel Spaß mit Deinen Kühen und genieße das Leben

Dein Christian Völkner

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.