Episoden

061| Was Landwirte über Webinare wissen sollten

061| Was Landwirte über Webinare wissen sollten

Webinare haben in der Landwirtschaft eine rosige Zukunft. Dies hat seine guten Gründe. In dieser Episode erfährst du, was Landwirte über Webinare Wissen sollten.

Definition Webinar

Webinar ist ein Kunstwort. Es stammt von World Wide Web. Und dem Wort Seminar. Es geht dabei um Interaktion von Menschen per Internet. 

Der Unterschiede liegt in den Kommunikationswegen:

  • Vom Sender zum Empfänger: Die ist bei Video oder Podcast der Fall.
  • Interaktives Senden und Empfangen: Dies ist bei Webinare oder Chats der Fall. Webinare leben von der Interaktion, diese Vernetzungsform wird in Zukunft immer mehr Bedeutung gewinnen. 

 

4 Kategorien für Webinare

Es gibt zahlreiche Begrifflichkeiten: E-Learning, Online-Meetings, Web-Konferenzen, Online-Mastermind, Online-Workshop und viel weitere. Die Übergänge sind dabei fließend. Es ist wie ein großes Spielfeld, welches keine klare Abgrenzung hat.

Wichtig zu Wissen: Die 4 nachfolgenden Kategorien haben ihre Berechtigung und sind weder besser oder schlechter als die anderen. Ärgerlich ist es, wenn schlecht kommuniziert wurde, um was es bei dem Webinar geht. Wenn man einen informativen Vortrag erwartet und 90% Werbung bekommt, sorgt das für Frust.

1. Starre Wissensvermittlung 

Hier ist das Thema stark eingegrenzt und der Inhalt sowie Vorgehen stehen vor Beginn fest. Gut ist, wenn Teilnehmer im Webinar selber Fragen stellen können, welche dann auch direkt beantwortet werden. Genannt wird diese Spielart oft Online-Workshop oder Online-Vortrag.

2. Gezielte und flexible Wissensvermittlung/ Problemlösung

Hier wird sehr individuell auf die Bedürfnisse des Teilnehmers eingegangen. Diese Art der Vernetzung kennt man von TeamViewer bei Software-Problemen oder bei der Fernwartung eines Melkroboters. Aber auch weichere Themen können in organisierten Selbsthilfegruppen (Masterminds) online stattfinden. Auch 1 zu 1 Coaching ist eine Form, welche sich online zunehmender Beliebtheit erfreut.

3. Marketing-Webinar

Es gibt viele Webinare, die auf den Verkauf ausgerichtet sind. Das ist nichts Verwerfliches, wenn es kommuniziert wird. Schließlich kann man über ein Webinar komplexe Dienstleistungen besser verstehen und wenn es gut gemacht ist auch direkt Fragen klären.

4. Unterhaltung und Soziales Leben

Soziales Leben und der private Austausch über Hobbys, kann auch online stattfinden. Das Skype-Meeting mit der Familie ist wohl der Klassiker. 

Und was ist eigentlich das Schnupper-Webinar?

Es teilt sich in zwei Teile auf:

  1. Starre Wissensvermittlung (ca. 70% vom Webinar): Im Schnupper-Webinar gebe ich quasi eine Arbeitsprobe. So zeige ich das Getriebe Milchproduktion und welche Rolle der Mensch dabei spielt. Außerdem gebe ich dir ein Tool an die Hand, mit dem du Konflikten im Team besser auf den Grund gehen kannst. Ich gebe dazu ein praktisches Beispiel aus meinem Leben.
  2. Marketing-Webinar Im hinteren Teil vom Webinar lasse ich dich in den Club der alten Kühe hinein schnuppern. So kannst du besser herausfinden, ob eine Mitgliedschaft mit Kuhverstand etwas für dich ist.

 

Die Vorteile von Webinaren liegen auf der Hand

Webinare kommen in der Landwirtschaft immer häufiger zum EinsatzZeitersparnis

  • Kostenersparnis
  • Hohe Flexibilität
  • Nah am Geschehen, da die Infos direkt am Bildschirm sind
  • Hohe Interaktions-Quote mit dem Referenten
  • Leichtere Zugang zu führenden Experten

Links zur Sendung:

 

Viel Spaß mit deinen Kühen und genieße das Leben!

Dein Christian Völkner

KVP050| So nutzt die Luchbergmilch digitale Chancen

Die Digitalisierung in der Landwirtschaft schreitet unaufhaltsam voran

Welche Chancen entstehen durch die Digitalisierung für die Landwirtschaft?

Nicht nur GPS, vernetzte Melkstände, Melkroboter und dauerüberwachte Ställe und Kühe bieten Verbesserungen in der Landwirtschaft. Auch die Möglichkeiten der Vernetzung mit Gleichgesinnten in den verschieden Bereichen der Landwirtschaft sind enorm.

Die Luchbergmilch nutz digitale Chancen in der Landwirtschaft

Jan Köhler ist seit 2010 bei der Luchbergmilch im südlichen Sachsen tätig. Seit 2013 dort im Vorstand. Er leitet als gelernter Pflanzenbauer die Milch- und Pflanzenproduktion. 

Einige Anregungen von Kuhverstand hat der engagierte Betriebsleiter für seine Kälberaufzucht und die Ketose-Prävention umgesetzt. 

Zudem hat er sich mit neuer Kommunikations-Technik (Webinar) auseinander gesetzt und ist auch Mitglied im Club der alten Kühe.

 

Die Links zur Sendung:

 

Viel Spaß mit deinen Kühen und genieße das Leben

Dein Christian Völkner

PS: Hier klicken und eintragen, um beim nächsten kostenlosen Kuhverstand-Webinar dabei zu sein.

KVP047| Was ist der Club der alten Kühe

4 Gründe warum alte Kühe Sinn machen:

  1. Wirtschaftlichkeit
  • Die Aufzuchtkosten verteilen sich auf mehr kg Milch
  • Der Kostenblock für Jungtieraufzucht, Jungviehfutter oder Jungviehzukauf sinkt anteilig
  • Kühe haben in den ersten beiden Laktationen die niedrigste Milchleistung
  1. Persönliche Neigung
  • Ich finde, es macht mehr Spaß, mit alten Kühen zusammenzuarbeiten. Man kennt sie länger. Sie haben Charakter und sind oftmals gelassener als jüngere Tiere.
  1. Mehr Ruhe und weniger Stress für Tier und Mensch
  • weniger Färsenkalbungen
  • weniger nervöse Jungkühe im Stall und im Melkstand
  1. Verbraucherwunsch wird entsprochen
  • viele Verbraucher wünschen sich, dass Rinder möglichst alt werden und dabei ein gutes Leben haben.

Warum eine Club-Mitgliedschaft dich bei diesem Ziel unterstützen kann!

  • Es ist ein langer Weg, das Lebensalter deiner Kühe zu steigern
  • Ein Club motiviert dich am Ball zu bleiben
  • Es macht Spaß, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen
  • Ein Club ermöglicht ein Lernen auf Augenhöhe
  • Ideen von Mitgliedern können im Club umgesetzt werden

 

Prinzipen im Club der alten Kühe:

  • Der Fokus im Club: Die Mitglieder auf dem Weg zu mehr älteren Kühe unterstützen.
  • Keep it simple: Entweder es geht einfach oder es geht einfach nicht.
  • Digital spart Zeit und Geld: Fahrzeiten entfallen und Experten können stundenweise hinzugezogen werden, ohne dass dafür ein ganzer Tag eingeplant werden muss.

Die Themen im Club der alten Kühe wechseln.

Melde dich hier beim kostenlosen Schnupper-Webinar an, um mehr über die aktuellen Themen im Club zu erfahren.

Hier klicken und kostenlos beim Webinar dabei sein!


 

Robert Wespel (160 Kühe) über den Club der alten Kühe:

Gut finde Ich die Diskussion untereinander mit den Clubmitgliedern, den Erfahrungsaustausch und das vor allem im ganzen deutschsprachigen Raum, das ist etwas, dass es so wohl nicht nochmals gibt und gibt so dem Club der Alten Kühe schon ein Alleinstellungsmerkmal. Ebenso die unterschiedlichen Betriebsstrukturen die Du da im Club zusammen bringst ist schon super spannend.

Ebenso find ich es gut dass es die Möglichkeit gibt ein verpasstes Webinar später nochmals einzuschauen.

Die Kosten sind im Verhältnis zu dem was es bringt absolut berechtig. Hatte vor den Beginn des Clubs nur Vorfreude

Ich versuch die Themen und die Anregungen die ich im Webinar mitnehme auch umzusetzten ( das was zu mir passt ) Zum Beispiel TS aufnahme ständig überprüfen, Ziele setzen und überprüfen, oder aktuelle die Zeiteinteilung im täglichen Arbeitsalltag.


Jan Köhler (500 Kühe) über den Club der alten Kühe:

„Der Club hat sich für mich zu einer Informations- und Austauschplattform entwickelt”

pastedGraphic.png

Ich bin Mitglied im Club der alten Kühe, weil diese Art der Weiterbildung für mich sehr interessant ist. Der Club hat sich für mich zu einer Informations- und Austauschplattform entwickelt, auf welcher ich meine Fragen direkt stellen kann und alle gemeinsam versuchen diese Fragen zu beantworten.

Wenn ich die landwirtschaftliche Fachpresse lese, komme ich immer an den Punkt, wo ich gern mehr hinterfragen und Erfahrungsberichte sammeln möchte. Dies ist aber bei Fachartikeln immer mit Aufwand verbunden. Im Club habe ich die Möglichkeit sofort mit Gleichgesinnten die Fragen zu diskutieren. Dies ist ein großer Vorteil.

Vor dem Kauf der Mitgliedschaft hatte ich schon Bedenken, ob mich dieses Medium wirklich weiter bringt. Aber nach anfänglichen Startschwierigkeiten hat Christian sich nochmal mit seiner Rolle und dem Ziel des Clubs auseinander gesetzt und nun denke ich, dass er den roten Faden gefunden hat.

Den Mut von Christian diesen Club zu gründen und einfach los zu legen finde ich sehr gut. Ich denke mit seinen Ideen und unseren Feedbacks entwickelt sich der Club immer weiter  und bietet vielen Kuhmenschen eine digitale, kurzweilige Informationsbasis.


 

 

4 Bausteine im Club der alten Kühe:

1.Input

12 Webinare pro Jahr geben dir wertvolle Impulse und immer wieder neue Motivation auf deinem Weg zu älteren Kühen! Webinare, das sind Online-Seminare, Online-Workshops, Online-Vorträge. Dies ist das Hauptmedium im Club der alten Kühe!

 

  • Fahrzeiten entfallen
  • Fahrtkosten entfallen
  • Hohe Flexibilität: Man kann notfalls auch rausgehen und Geburtshilfe leisten
  • Hohe Interaktionsbereitschaft der Teilnehmer. Da man in den eigenen vier Wänden ist, sinkt die Hemmschwelle, sich mit einzubringen.
  • Nachfragen, Meinungsbilder etc. sind während des Webinars jederzeit möglich

 

2.Eine Datenbank voller Kniffe

Die Kuhverstand-Kniffe unterstützen dich bei konkreten Herausforderungen.

Kuhverstand Kniffe machen dir das Leben leichter und du erreichst deine Ziele schneller.

 

3.Suchzeiten reduzieren

Der Kuhverstand-Koffer zeigt dir bewährte Produkte und Dienstleistungen. So kannst du dein System Milchproduktion schneller verändern und an deine Ziele anzupassen.

 

4.Persönliche Treffen

Zweimal jährlich gibt es an wechselnden Orten Club-Treffen. Persönliche Gespräche  mit Gleichgesinnten motivieren, bestätigen, geben dir praktische Impulse und machen einfach Spaß.

 

 


Melde dich jetzt für ein kostenloses Kuhverstand-Webinar an und finde heraus, ob dieses Medium etwas für dich ist.

Was ist ein Webinar?


Viel Spaß mit Deinen Kühen und genieße das Leben!

Dein Christian Völkner