Episoden

KVP040 Probleme in der Milchviehhaltung loesen

Probleme in der Milchviehhaltung loesen

„Ein Problem ist die Differenz zwischen dem, was ich mir wünsche und dem, was ich wahrnehme.“ Gerald Weinberg (amerikanischen Autor)

Mit dieser Folge möchte ich dich im Lösen deiner Probleme unterstützen.

Jeder Landwirt und Herdenmanager steht immer wieder vor Problemen. Manche Probleme scheinen nicht lösbar zu sein. Doch es gibt einige Kniffe, um Probleme in den Griff zu kriegen. Manchmal nutzen wir diese Kniffe schon intuitiv. Es macht jedoch auch Sinn, systematisch an Probleme heranzutreten.

 

Dazu sind folgende Fragen sinnvoll:

  • Was ist das Ziel hinter dem Problem?
  • Wer ist noch an dem Problem beteiligt?
  • Sehen andere an der Stelle auch ein Problem? Und Warum?
  • Mit wem kann ich über das Problem noch sprechen? (Eine Möglichkeit wäre unsere Facebook-Gruppe Erfolgreich mit Milchkühen)
  • Gibt es Personen, die dieses Problem bereits gelöst haben? Und wie komme ich mit ihnen in Kontakt?
  • Ist das Problem überhaupt sinnvoll? Das meint, ob die Problem-Fragestellung überhaupt sinnvoll ist?

Problem Beispiel: ich finde keine guten Mitarbeiter für meinen Milchviehbetrieb! Eine Fragestellung könnte sein: Wie kann ich bessere Mitarbeiter finden? Bei dieser Frage wird sich die ganze Aufmerksamkeit auf das Finden von Mitarbeitern (bessere Inserate, etc.) konzentrieren. Welche Fragestellungen könnten dieses Problem auflösen oder anders beleuchten?

Alternative Fragestellungen könnten sein:

  1. Was kann ich tun, damit meine bisherigen Mitarbeiter so begeistert von dieser Arbeitsstelle sind, dass sie von sich aus anderen davon erzählen?
  2. Würde ich selber unter den aktuellen Arbeitsbedingen bei mir arbeiten wollen?
  3. Warum brauche ich neue Mitarbeiter?
  4. Was müsste sich ändern, damit ich keine neuen Mitarbeiter brauche und der Laden dennoch richtig gut läuft?
  5. Was müsste ich noch lernen, um erfolgreich mit Mitarbeitern zusammen zu arbeiten?
  6. Gibt es Mentoren, die mich in Sachen Mitarbeitergewinnung und Mitarbeiterführung unterstützen können?
  7. Mit wem sollte ich über dieses Thema noch sprechen?

 

Oftmals versteckt sich ein Problem hinter dem Problem! Oder ein Problem hinter dem Problem eines Problems. Daher macht es Sinn, sich 5-mal die Warum-Frage zu stellen. Warum habe ich/wir dieses Problem? Hier kann auch ein Perspektivenwechsel hilfreich sein. Einen Perspektivenwechsel kannst du erhalten, in dem du mit außenstehenden Menschen oder einem Coach über das Problem sprichst.


So abonnierst du den Kuhverstand-Podcast kostenlos mit deinem Handy. 

 

 

Viel Spaß mit Deinen Kühen und genieße das Leben!

Dein Christian Völkner

 

PS: Bitte erzähle anderen von diesem Podcast! Je mehr Hörer, desto höher ist auch meine Motivation bei der Vorbereitung der einzelnen Podcastfolgen.

028 Mitarbeiter für die Landwirtschaft finden

Mitarbeiter für die Landwirtschaft finden

5 Punkte auf dem Weg zum richtigen Mitarbeiter.

  1. Stellen-Klarheit

  2. Perspektivenwechsel

  3. Entwickle dein Mitarbeiter-Mindset

  4. Werde Mitarbeiter-Kompetent

  5. Nutze die praktischen Möglichkeiten

1. Stellen-Klarheit

Hier für kannst Du dir folgende Fragen stellen:

Was soll der Mitarbeiter können?
Welchen Mitarbeiter brauchen wir für das Team?

Kann der neue Mitarbeiter mir oder meinem Team helfen eigene Schwächen zu umschiffen?

Welche Stärken und Talente fehlen uns im Team?

2. Perspektivenwechsel

Es ist hilfreich sich gedanklich in die Lage des Mitarbeiters zu versetzten!

Was ist ihm wichtig? Ist es Geld, Anerkennung, Teamarbeit, Verantwortung, Harmonie, persönliches Weiterentwicklung, Disziplin, Ordnung und und und…

Finde es heraus! Wie kannst Du ihm geben was er braucht?

Wenn Du es als Arbeitgeber schaffst ein echter Gewinn für deinen Mitarbeiter zu sein, dann wird dein Mitarbeiter auch ein Gewinn für Dich und Deinen Milchviehbetrieb sein. Achtung diese Regel gilt leider nicht für alle Mitarbeiter. Nämlich dann wenn die Werte und das was der Mitarbeiter glaubt (z.B.: Alle Chefs nutzen einen aus) nicht zusammen passen!

3. Entwickle dein Mitarbeiter-Mindset

Sei konsequent und warte nicht zulange mit der Kündigung, falls ein Mitarbeiter nicht passt.

Falls Du immer wieder Mitarbeiter hast die nicht passen, drängt sich die Frage auf: Wie Du zu einer echten Führungskraft werden kannst? Gerade wachsende Betriebe sollten sich rechtzeitig mit der Führungsrolle auseinandersetzten und Fortbildungen zu dem Thema besuchen!

Prüfe die Werte deiner Mitarbeiter!

4. Werde Mitarbeiterkompetent

Steigere deine Kommunikation-Kompetenz. Eine Folge dazu erscheint bald.

Geh in den Austausch mit anderen Führungskräften, dadurch lassen sich Fehler vermeiden.

Lerne Modelle kennen und nutze diese. Hier ein paar Beispiele:

DISK-Modell

MBTI

Strength Finder –>mehr dazu in Folge 009

usw.

5. Nutze die praktischen Wege

Die meisten Jobs werden über lose Kontakte vergeben. Dies ist der erweiterte Bekanntenkreis.

Nutze diese Möglichkeit. Du kannst Dich ehrenamtlich engagieren oder auch regelmäßige Ehemaligen-Treffen mit dein Ex-Azubis feiern.

Weitere Möglichkeiten sind:

  • Mund zu Mund
  • Internetauftritt
  • Anzeige in Zeitungen und Kaufhäusern
  • Jobbörsen im Internet
  • Kreative Aktionen
  • Suche nach Kooperationsmöglichkeiten mit Bildungseinrichtungen/Beratungsringen und so weiter. Auch hierdurch kannst Du an gute Mitarbeiter kommen.
  • usw.

Wir sind in einer Zeit angekommen, in der sich zunehmend die Unternehmen bei den guten Leuten bewerben.

Hier ein Beispiel für einen guten Internetauftritt um Mitarbeiter zu finden?

www.hof-holling.de

Mir gefällt besonders, dass sehr viele wesentlichen Fragezeichen eines zukünftigen Azubis durch die Webseite geklärt werden (Tagesablauf, Betriebsspiegel, Ausbildungsplan und Bilder vom Hof). Gut ist auch die Kombination aus eigener Webseite und Sozialmedia wie Facebook). Was hier noch fehlt ist ein oder zwei Statements ehemaliger Azubis zum Ausbildungsbetrieb.

Falls Du eine Webseite für deinen Hof bauen lassen willst. Kannst Du mich gerne ansprechen und nach meinen Erfahrungen und Kontakten fragen. Eine moderne normale Webseite (Ohne Shop-System, Zahlungsabwicklung, ect.) sollte kostenmäßig im dreistelligen Bereich liegen.


Mehr Kuhverstand auf www.kuhverstand.de

Möchtest Du mehr Austausch mit “Kuhmenschen”? Dann helfe mir bei der Planung!  Nehme dazu kurz an meiner Umfrage teil!

Vielen Dank für Deine Zeit

Hab viel Spaß mit Deinen Kühen und genieße das Leben

Dein Christian Völkner